Geriatrie

Geriatrie ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen. Eine feste Altersgrenze ist nicht definiert, die meisten Patienten sind jedoch über 70 Jahre alt.

Diese Patienten weisen einen hohen Grad an Gebrechlichkeit und Multimorbidität auf und erfordern einen ganzheitlichen Ansatz unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, geistigen und psychosozialen Aspekte. Die Geriatrie ist somit nicht nur eine organorientierte Medizin, vielmehr geht es darum, Defizite in den einzelnen Teilbereichen frühzeitig zu erkennen und individuelle Lösungsstrategien zu finden, um die Lebensqualität und den funktionellen Status des älteren Patienten zu verbessern und seine Selbständigkeit zu erhalten.

.